Notation

Als Notation bezeichnet man in der Musik das grafische Festhalten von musikalischen Parametern wie Tonhöhe, -dauer und -lautstärke in einer dazu entwickelten Notenschrift. Sie dient einerseits dazu, bereits bekannte Musikstücke schriftlich zu dokumentieren, und ersetzt so zum Teil die Überlieferung durch Vorspielen oder Vorsingen. (wikipedia)

Zur Annäherung an das Thema Musik, sollten die Studenten ein Musikstück ihrer Wahl aussuchen und dieses mit einer selbstentwickelten “Notation” grafisch darstellen. Die entstandenen Notationen sind auf der Projektseite der Studenten zu sehen. Hier sehen Sie einige Beispiele der Notationsgeschichte, von Morton Feldmann über Ligeti uvm…

 

1951, Morton Feldmann, Notation, Projection II (Opening)

Rainer Wehing, 1970, Notation zu Georgy Ligetí, Artikulation

 

ms5270
Sylvano Bussanotti
1926-2002 Earle Brown, Notation (Quelle: http://www.earle-brown.org/images/work/full.39.jpg)

Hinterlasse eine Antwort